WAK:2007-01-25

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home Hauptseite / WAK


Venezuela: Hugo Chávez und die Bolivarianische Revolution. Sozialismus des 21. Jahrhunderts!?
mit mit Johan Rivas, Caracas, Gewerkschafter, Sozialist und Aktivist der bolivarianischen Bewegung
Veranstaltung von attac campus Leipzig und SAV Leipzig
25. Januar 2007, 19:00 Uhr, LinXXnet, Bornaische Straße 3d,

siehe auch: http://www.sozialismus.info/index.php?name=Orte&ast=191#Venezuela

Ankündigung

Venezuela heute: Zum dritten Mal wird Hugo Chavèz als Staatspräsident gewählt. 61 Prozent für einen Mann, der den „Sozialismus des 21. Jahrhunderts“ propagiert und den US-Präsidenten Bush einen „Teufel“ nennt. Venezuela hat, wie andere Länder Lateinamerikas auch, einen neuen Kurs eingeschlagen. Statt Neoliberalismus stehen hier Sozialprogramme, Alphabetisierung und Gesundheitsversorgung im Mittelpunkt der Regierungspolitik. Alle Versuche der Reichen und der USA diese Regierung zu stürzen, sind am massenhaften Widerstand der Bevölkerung gescheitert. Die Arbeiter und die Jugend Venezuelas haben einen revolutionären Weg eingeschlagen. Es gibt Betriebsbesetzungen, Verstaatlichungen von einigen Betrieben und Arbeiterkontrolle in einigen von ihnen. Ein neuer „bolivarianischer“ Gewerkschaftsdachverband wurde gegründet. Aber es gibt immer noch Kapitalismus und eine wachsende staatliche Bürokratie. Venzuela ist nicht frei von Widersprüchen. Die Gefahr eines neoliberalen Rollbacks, einer Konterrevolution ist nicht vom Tisch.

Diese Veranstaltung wird unterstützt von der Bildungsgemeinschaft SALZ e.V. und der Stiftung Menschenwürde und Arbeitswelt.