MINT.KW-2015

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ausschreibung für den 2. Mitteldeutschen Konstruktionswettbewerb „INDUSTRIE 4.0“ 2015

Hintergrund

Der Mitteldeutsche Konstruktionswettbewerb ist ein seit 2014 jährlich stattfindender Wettbewerb für Schulteams aus Schülern der Klasse 5 bis 11 aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, in dem eine vorgegebene komplexe Aufgabe, die sowohl konstruktive als auch informatische Elemente enthält, umzusetzen ist. Dazu sind Modelle mit dem Eitech-Metallbaukasten zu bauen und mit dem Computer zu steuern. Die Lösung ist einer Jury vorzuführen.

Wir arbeiten mit Metallbaukästen der Firma Eitech Eichsfeldtechnik GmbH und einer Computer-Schnittstelle der Firma Watterott Elektronik. Diese Schnittstelle soll dann von einem Laptop über USB angesteuert werden.

Ausschreibung

Der Konstruktionswettbewerb 2015 findet vom 4. bis 8. Mai 2015 im Salinemuseum in Halle/S. statt. Zu jeder Mannschaft gehören 5 Schüler, die auch aus zwei Schulen kommen können. Bitte bewerbt euch rechtzeitig für die Teilnahme, denn es stehen nur Plätze für insgesamt 6 Teams zur Verfügung.

Die Aufgabe für dieses Jahr ist folgende:

Entwickelt und baut einen Roboter, der ankommende Pakete, die mit einem Strichcode für das Ziel markiert sind, in die entsprechenden Zielbehälter befördert.

Bringt bitte einen eigenen Laptop mit. Welches Betriebssystem Ihr verwendet, ist Euch überlassen, es muss nur in der Lage sein, über USB mit der Schnittstelle zu kommunizieren.

Der Arduino auf der Schnittstelle ist so programmiert, dass er jeweils einen Steuerbefehl ausführt und dann an den Laptop die Ausführung meldet. Für die Bewertung steht natürlich an erster Stelle, ob die Sortieraufgabe richtig ausgeführt wird. Wichtig ist auch ein logischer Programmablaufplan. Weitere Punkte vergibt die Jury dann für die technische Ausführung der Aufgabe.

Ablauf

Wir treffen uns am 3. Mai 2015 bis 18:00 Uhr in der Saline zum Abendessen. Danach schauen wir uns die Ausstellung des Salinemuseums an und beziehen die Quartiere.

Am Montag beginnen wir mit zwei Einführungsvorträgen.

  • Dr. Messerschmidt geht auf einige Fragen der technischen Lösung von Bewegungen und der Stabilität von Konstruktionen mit dem Metallbaukasten ein.
  • Sebastian Geisler erläutert die Schnittstelle und das auf dem Arduino gespeicherte Grundprogramm.
  • Nach dem Mittagessen beginnen die Gruppen mit der Arbeit.
  • Am 09. Mai erwarten wir die Jury. Jede Gruppe hat 30 min Zeit, ihr Modell vorzuführen.

Preise

Das Siegerteam fährt zur Weltausstellung „Jugend Wissenschaft und Technik“ nach Brüssel und präsentiert dort seine Arbeit. Diese Ausstellung wird von der Organisation MILSET schon seit 1984 durchgeführt. Sie findet vom 19. bis 25. Juli 2015 statt. Es werden ca. 1000 Teilnehmer aus 50 Ländern erwartet. (Näheres unter www.milset.org). Die Verständigungssprache ist Englisch.

Das zweitplatzierte Team erhält als Preis einen Zweitage-Aufenthalt bei Eitech, dem führenden Metallbaukastenhersteller, mit Werksführung und selbstständiger Arbeit im Entwicklungslabor.

Wir laden aus Thüringen, Sachsen und Sachsen/Anhalt je zwei Mannschaften ein. Wir freuen uns auf eine interessante Woche mit gut vorbereiteten Schülern.

Organisation

Dieser Wettbewerb wird organisiert von:

  • Technisch ökologisches Jugendprojektzentrum Rabutz
  • Salinemuseum Halle (bitte die richtige Formulierung)
  • Verein der Ingenieure, Techniker und Wirtschaftler in Sachsen
  • Verein der Ingenieure und Wirtschaftler in Thüringen
  • VDI BV Leipzig und Halle (bitte korrigieren)

Die Firmen:

  • Eitech Eichsfeldtechnik GmbH Pfaffschwende
  • Watterott Electronik Leinefelde

stellen die Bausätze kostenlos zur Verfügung.