LEX.Wissenschaftssommer2008.2007-07-06

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home LEX

(Quelle: Information von Prof. König vom 6.7.2007, http://www.math.uni-leipzig.de/~koenig/www/WiSo.html)

Auf einer Informationsveranstaltung im Neuen Rathaus wurden kürzlich genauere Informationen über den Wissenschaftssommer 2008 im Jahr der Mathematik verteilt. Die für uns relevanten fasse ich hiermit kurz zusammen.

DAS EREIGNIS:

Der Wissenschaftssommer wird vom 28. Juni bis 4. Juli 2008 auf dem Augustusplatz stattfinden und soll die Mathematik der Bevölkerung fassbar und erfahrbar machen und ihr unterhaltsam und interaktiv klar machen, welchen Stellenwert diese fundamentale Kulturleistung in unserer Gesellschaft hat. Man möchte eine fünfstellige Zahl von Besuchern erreichen. Es soll eine Eröffnungsshow geben (in früheren Wissenschaftsjahren war dies etwa eine Theateraufführung) und eine Eröffnungsveranstaltung im Mendelssohnsaal des Gewandhauses (hoffentlich unter Teilnahme Frau Schavans und/oder Frau Merkels), und in der Nacht vom 28. zum 29. Juni die Erste Lange Nacht der Wissenschaften in Leipzig. Ansonsten sollen in etwa 40 Ständen in einem 2000 qm großen Zelt täglich etwa von 10 bis 19 Uhr verschiedenste Aspekte der Mathematik interaktiv erfahrbar gemacht werden (hier sind wir gefragt, siehe unten!). Ferner soll es populärwissenschaftliche Vorträge und Symposien geben, eine Schülerparlament im Neuen Rathaus nebst Diskussion aktueller Themen, sowie ein Wissenschaftsfilmfest und eine Schüleruniversität. Etwa 30 bis 40 Prozent aller dieser Beiträge werden aus der Region Leipzig her bestritten werden, im Zelt wird der Leipziger Anteil wesentlich höher liegen.

Die Wahl Leipzigs für diese zentrale Veranstaltung des Jahres der Mathematik 2008 wurde aus ähnlichen Gründen getroffen, aus denen sich die Mathematiker Leipzigs auch kürzlich dem Exzellenzwettbewerb gestellt haben: Leipzig hat in der Mathematik eine Menge Hochklassiges zu bieten und möchte seine Ausstrahlungskraft in dieser Hinsicht unter Beweis stellen.


UNSER BEITRAG:

Der Wissenschaftssommer 2008 ist eine großartige Gelegenheit für alle Angehörigen der Universität, denen die Mathematik am Herzen liegt, für unsere Zunft in der Bevölkerung zu werben. Es bietet sich die Gelegenheit, an den Ständen Aspekte der Mathematik in Themen wie Zufall, Geometrie, Computergraphics, Bioinformatik, Physik etc. unterhaltsam und spritzig zu präsentieren. Den Ideen wird keine Grenze gesetzt, die Stände müssen aber interaktiv sein, sollten einen Hingucker und/oder einen "Whow"-Effekt haben, und sie müssen während der ganzen Woche persönlich und begeisternd betreut sein. Auch für andere Formate (Vorträge, Symposien etc.) wird zu Ideen aufgerufen.


ZUR PLANUNG:

Die ersten Ideenentwürfe werden Mitte September auf einem Koordinationstreffen gesichtet und abgestimmt, und Ende September sollen die Ideen als Projekte eingereicht werden. Mitte Oktober wird entschieden, welche Projekte umgesetzt werden sollen, bis Ende November sollen sie Gestalt annehmen und ergänzt werden, die Printprodukte (Programme etc.) sollen Dezember bis April produziert werden. Die Organisation "Wissenschaft im Dialog" - http://www.wissenschaft-im-dialog.de/index.php4 - wird sich um die Werbung, Öffentlichkeitsarbeit, Zelt, Infrastruktur, Plakate, Poster und das einheitliche Erscheinungsbild kümmern. Alle Geräte, die ein Stand benötigt, müssen vom Betreiber beschafft werden. Der Beitrag der Mathematik der Universität Leipzig zu der Langen Nacht der Wissenschaften am 28./29. 6. kann im Prinzip mit den Ständen im Zelt gleichgesetzt werden, doch dürfen selbstverständlich auch zusätzliche Aktionen initiiert werden.