Klima-Allianz.Kurzdarstellung

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home Hauptseite / Klima-Allianz


Kurzdarstellung Leipziger Klimabündnis

Version vom 22.01.2008

Wer wir sind:

Bislang hat sich eine kleine Initiativgruppe – bestehend aus den Kreisverbänden des Nabu, BUND, VCD, ADFC und Grüner Liga (Ökolöwe-Umweltbund Leipzig) – zusammengefunden, die die Idee eines Klimabündnisses auf die lokale Ebene übertragen möchte.

Kontakte bestehen bereits zu vielen anderen lokalen Institutionen, so z.B. dem Evangelischem Missionswerk als „Multiplikator“ und einzelnen Kirchgemeinden, zu Attac, zu Gewerkschaften und Solarcity, zum Eine Welt e.V. und entwicklungspolitischen Netzwerken. Weitere Partner sollen angesprochen und hinzugezogen werden, am besten nach Erarbeitung unseres Eckpunkte- bzw. Positionspapiers.

Was wir wollen:

Analog zum bundesweiten Zusammenschluss wollen wir ein lokales Klimabündnis auf die Beine stellen, das aus einer möglichst großen Bandbreiten von Vereinen besteht. Parteien sollen nicht einbezogen werden; es soll aber auch gemeinsame Diskussionsveranstaltungen geben.

Ziel des Bündnisses ist es, auf lokaler Ebene Forderungen an die kommunale (ggf. auch Landes-) Politik zu erarbeiten und zu stellen sowie eine breite aufgestellte und konstante Pressearbeit zum Thema lokaler Klimaschutz zu leisten. Dabei sollen globale Probleme und Forderungen ebenso wie lokale Probleme thematisiert werden. U.a. soll es eine fachlich gut abgesicherte Stellungnahme zur Leipziger Klimaschutzpolitik bzw. zum bald vorgelegten Klimaschutzbericht geben, der großen Lücken in der Politik offenbart.

Perspektivisch soll auch eine „Fachkonferenz“ mit Wissenschaftlern (insb. UFZ) organisiert (z.B. IfT, Fachgruppe Auswirkungen auf Flora beim UFZ Halle, UFZ-Umweltsozialwissenschaftler) sowie ein Beraterkreis aufgebaut werden. Hier bestehen aufgrund der Tätigkeiten der Mitglieder bereits zahlreiche persönliche Kontakte zu relevanten Forschungseinrichtungen und -Gruppen.

Mit regelmäßigen Aktionen – erstmalig zum Klimaschutzaktionstag am 08.12.2007 – wollen wir auf unsere Anliegen und Forderungen aufmerksam machen. Des Weiteren wollen wir eine Informationsplattform aufbauen, die der Publikation von Stellungnahmen, Pressemitteilungen und „redaktionellen“ Artikeln sowie von Terminen dient.