WUMM

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Widersprüche und Management-Methodiken (WUMM)

WUMM bildet den theoretischen Markenkern eines im Aufbau befindlichen Innovationsnetzwerks Mitteldeutschland. Unter einer solchen offenen Marke wollen wir Konzepte und Materialien sammeln und der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Die Marke ist seit 1.1.2019 in Gebrauch und kann unter den Konditionen des (in der Abstimmung befindlichen) WUMM.Commitments von der Allgemeinheit verwendet werden.

Mehr zum WUMM.Hintergrund

Die digitalen Informations- und Kommunikationsstrukturen konzentrieren sich um die WUMM Webseiten sowie unsere Mailingliste.

Mitteldeutsches Kompetenzzentrum "Systematische Innovationsmethodiken"

Systematische Innovationsmethodiken (SIM), insbesondere TRIZ als widerspruchsorientierte SIM, erlangen in der strukturierten Entwicklung technisch basierter Unternehmen, Geschäftsfelder und Geschäftsmethoden zunehmende Bedeutung. Im Übersichtsbeitrag "Sustainable Education in Inventive Problem Solving with TRIZ and Knowledge-Based Innovation at Universities" heißt es dazu

In the last two decades numerous universities and educational institutions gathered considerable experience in different education approaches in innovation, new product development and inventive problem solving with TRIZ, as exemplarily reported by Oget and Sonntag [5] - France (2002), Belski [6] - Australia (2007), Nakagawa [7] - Japan (2007), Cascini et al. [8] - Italy (2008), Domb et al. [9] - USA (2010), Jirman and Busov [10] - Czech Republic (2010), Ryynänen and Riitahuhta [11] - Finland (2010), Wits et al. [12] - The Netherlands (2010), Berdonosov [13] - Russia (2015) and others.
However, in general engineering curricula offer less room for enhancing creativity or inventiveness in the discipline‐specific subjects. As innovation is an interdisciplinary knowledge area, the full scope of innovation theory is seldom taught at universities [14]. Moreover, many educators mistakenly believe that students are inherently creative and obtain proper problem-solving skills automatically during the university study period. There are only few universities making significant efforts to comprehensively incorporate creative and systematic tools of TRIZ into their degree structure.

Um in dieser Frage auch in der Region Mitteldeutschland weiter voranzukommen, haben wir nach einem Jahr erfolgreicher Aufbauarbeit unseres Innovationsnetzwerks im März 2020 begonnen, Kräfte und Kapazitäten in einem

Mitteldeutschen Kompetenzzentrum "Systematische Innovationsmethodiken"

am Institut für Angewandte Informatik an der Universität Leipzig zu bündeln, in dem sich

  • die grundständige Ausbildung von Studierenden in diesen Querschnittskompetenzen
  • mit der universitären Aus- und Weiterbildung
  • sowie der Beratung und praktischen Unterstützung von regionalen Unternehmen

in derartigen Fragen verbinden soll.

Vorbild sind entsprechende Strukturen

Partner des Kompetenzzentrums

Bisherige regionale Aktivitäten (revers chronologisch)

TRIZ in der Lehre

  • Im Wintersemester 2021/22 wird wieder der 10-LP-Kurs "Modellierung nachhaltiger Systeme und Semantic Web" mit Vorlesung, Seminar und TRIZ Zertifikats-Praktikum als Online-Kurs angeboten. Die Materialien zu Vorlesung und Seminar sind wieder in englischer Sprache, die Veranstaltungen selbst finden in deutsch statt. Das Seminar steht unter dem Rahmenthema "Sustainability, Environment, Management".
  • Im Sommersemester 2021 wird wiederum der Kurs 09-202-2414 "Strukturierte Systeminnovation" (Prof.Neumuth) sowie der 10-LP-Kurs "Modelling Sustainable Systems and Semantic Web" mit Vorlesung, Seminar und TRIZ Online-Praktikum als Online-Kurs angeboten, an dem sich auch externe Interessierte beteiligen können. Die Materialien zu Vorlesung und Seminar sind in englischer Sprache, die Veranstaltungen selbst fanden in deutsch statt. Das Seminar stand unter dem Rahmenthema "Complex Systems and Co-Operative Action" und drehte sich vor allem um verschiedene Ansätze im Bereich des Business Process Modelling und zu Management-Theorien.
  • Im Wintersemester 2020/21 wurde der 10-LP-Kurs "Modellierung nachhaltiger Systeme und Semantic Web" mit Vorlesung, Seminar und TRIZ Online-Praktikum als Online-Kurs angeboten. Das Seminar stand unter dem Rahmenthema "Entwicklungsmuster technischer Systeme".
  • Im Sommersemester 2020 wurde der Kurs 09-202-2414 "Strukturierte Systeminnovation" (Prof.Neumuth) angeboten sowie ein TRIZ Online-Praktikum (Prof. Gräbe). Wegen der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie fand kein Seminar statt.
  • Im Wintersemester 2019/20 wurde dies in einem 10-LP-Kurs "Semantic Web" mit Vorlesung, Seminar und TRIZ Online-Praktikum weiter vertieft. Das Seminar stand unter dem Rahmenthema "Systemwissenschaft".
  • Im Sommersemester 2019 fand ein Forschungsseminar "Innovationsmethodiken" (Prof. Gräbe, Dr. Lautenschläger, Herr Kleemann) sowie der Kurs 09-202-2414 "Strukturierte Systeminnovation" (Prof.Neumuth) statt.
  • Zur Begleitung wurde ein github-Projekt "Leipzig-Seminar" eingerichtet.