LeoBus

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home Leipzig > LVB

Homepage http://www.leobus.de

Die LeoBus GmbH das größte Busunternehmen in der Region Mitteldeutschland. Mit 497 Mitarbeitern, betreibt die LeoBus GmbH den Busverkehr in der Stadt Leipzig, Regionalverkehre in den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen sowie einen Charterbusverkehr. Die LeoBus GmbH ist das zweitgrößte Tochterunternehmen der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH.

Die LeoBus GmbH wurde 1992 als RVL Regionalverkehr Leipzig GmbH gegründet und verfügt heute in Zwenkau und Leipzig über zwei Betriebshöfe mit Bushallen, Werkstätten und Tankstellen. An ihrem Firmensitz in Zwenkau ist sie das größte Unternehmen.
LeoBus ist eine Tochtergesellschaft der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH und beschäftigt derzeit ca. 580 Mitarbeiter. Der Fuhrpark umfasst fast 200 Omnibusse verschiedenster Bauarten.
  • Der Kreistag Leipziger Land hat den Dienstleistungsvertrag für PVM und die Übernahme des Leobus-Betriebshofs in Zwenkau beschlossen. Den Betriebshof kauft die PVN für 1 Mio Euro, die Mitarbeiter werden komplett übernommen. Für die 37 Leobus-Fahrzeuge sind weitere 1.15 Mio Euro fällig. Finanziert wird das über eine Gesellschaftereinlage in gleicher Höhe. (LVZ, 10.10.2013)
  • In harten Verhandlungen mit dem Kreis Leipziger Land zeichnet sich ab, dass die Konzession für die dortigen Buslinien, die 2013 auslaufen, in Zukunft nur noch an die Unternehmen PVM (Personenverkehr Muldental) und Thüsac (Altenburger Land) gehen könnten, an denen der Landkreis selbst jeweils Anteile (PVM 100%, Thüsac 5%) hält. Leobus bedient derzeit 25 Linien im Landkreis. Leobus stellt für diesen Fall den Weiterbetrieb des Bushofs Zwenkau in Frage. (LVZ, 13.10.2012)