LD.Jugendstadtplan

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home > Leipziger Initiative für Offene Daten

Leipzig Data - Vorhaben "Jugendstadtplan"

Im Zusammenhang mit den World Skills 2013 wird durch eine vom Rathaus beauftragte Vorbereitungsgruppe (Stadtjugendring, Galerie f. zeitgenössische Kunst) ein Jugendstadtplan erstellt, der zur World Skills 2013 in gedruckter Form ausgereicht werden soll und für Jugendliche interessante Leipziger Orte samt Karte präsentiert. Auch an einer digitalen Variante des Stadtplans wird gearbeitet.

Die Sammlung entsprechender Informationen in Zusammenarbeit mit Gruppen Jugendlicher wurde durch den Stadtjugendring (Leitung: Teresa von Jan) Anfang 2013 koordiniert. Im Ergebnis liegt eine Sammlung von über 100 Orten vor samt Schlagworten und weiteren Informationen. Die weitere künstlerische und technische Fertigstellung des Plans wurde am 26.2.2013 in einem Arbeitstreffen an ein Team der GfZK - Galerie für Zeitgenössische Kunst - übergeben. Verantwortlich für die technische Umsetzung ist Tristan Schulze (Hello Studios / GfZK Leipzig).

Die Informationen liegen als Excel-Tabelle vor. Diese Daten wurden durch das LD-Team aufbereitet und in unseren Sparql-Endpunkt eingespielt. Diese Daten haben wir weiter mit MINT-Informationen angereichert, die in der offiziellen version bisher keine Berücksichtigung fanden. Daraus wurde prototypisch ein eigener digitaler Stadtplan auf der Basis von OSM-Technologien erstellt. Im Zuge eines Projektpraktikums im Sommersemester 2013 ist ein studentisches Team beauftragt, diese Entwicklung weiter fortzuführen.

  • Erste Version einer OSM-Karte mit Links zu den gesammelten Orten im Rahmen des Leipzig Data Projekts.
  • Tristan schreibt über die Lösung der GfzK am 16.4.: "Es sind neben der einfachen Locationliste noch ein Kategoriesystem basiert auf Tag/Icon sowie ein GPS basierter Photowidget dazugekommen (panoramio) - vielleicht können wir ja aus dem Geflecht noch eine sinnvolle Grundstruktur herstellen."
  • Tristan stellt am 23.04.2013 eine erste Version vor.
  • Das studentische Projektteam konstituierte sich am 25.4. und nahm die Arbeit auf.