Attac.MittwochsATTACke.2010-05-26

Aus LeipzigWiki
Version vom 19. Mai 2010, 15:36 Uhr von RedTeddy (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home Attac > Attac.MittwochsATTACke


MittwochsATTACke am 26. Mai 2010, 18.00,
Ort: Schaubühne Lindenfels - http://www.schaubuehne.com
Vortrag mit anschließender Diskussion, Eintritt frei!
von ATTAC-Leipzig http://www.attac-leipzig.de/


Thema:

Zuwenig Demokratie und zuviel Eigentum?

Man wird doch mal fragen dürfen!


Referent:

N.N.

  • B) verdi: Uellenberg, Beckmann - angefragt: n.v.
  • C) Alexis: ...
  • D) Referentenvermittlung Bundesbüro: kein Re:, nicht da, ...
  • E) ...

Plan F)

  • Life-Workshop ...

(( Plan A) (Aus pers. Gründen abgesagt: Conrad SchuhlerVorsitzender: des isw e.V. Muenchen Institut für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung e.V. http://www.isw-muenchen.de/ )


Wie kann im hier und jetzt die Transformation zu einer solidarischen und kooperativen Gesellschaft gelingen? Auf der Suche nach Alternativen - jenseits der Dominanz von 500 Grosskonzernen!

Die aktuellen Ansatzpunkte einer Strategie der Transformation - Im Vordergrund stehen hier Instrumente für eine neue gesellschaftliche Weichenstellung: das politische Mandat der Gewerkschaften, neue Formen der betrieblichen und gesamtgesellschaftlichen Mitbestimmung und die Qualifizierung von (bundesweiten) Volksabstimmungen als effektives Mittel demokratischer Einflussnahme. Die demokratische Kontrolle des Finanz- und Bankensektors, ebenso der vier grossen Energiekonzerne in DE, gehört zu den aktuellen Aufgaben ebenso wie die Entwicklung des Genossenschaftswesens und die Wiedergewinnung der Gemeingüter, die der unseligen Kommerzialisierung des öffentlichen Raumes ein Ende setzen muss. ))

Lesefutter: