Attac.DenkTankStelle.2008-07-10

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home Hauptseite / Attac / Attac.DenkTankStelle

DenkTankStelle von Attac-Leipzig am 10.07.08 im Glashaus Clara-Zetkin-Park

Bericht

so erfreulich es war, dass 11 Leutchen den Weg zum Glashaus fanden, zeigte es auch, dass solche Runden ab einer bestimmten Größe moderiert werden sollten.

Und dass doch die Auffassungen, wie es in den DTS zugehen sollte, recht unterschiedlich sind.

Ersteres ist leicht zu beheben, wer macht die nächste Moderation?, letzteres wohl eher nicht.

Wir sollten uns also weiter dazu bekennen, dass sich die, die das so mögen, unter einem bestimmten Thema ohne große Referate, höchstens mit einem kleinen "Input", ins Getümmel stürzen und am Ende sich jeder das herauspickt, was er für interessant hält. Es macht auch wenig Sinn, wenn Themen besprochen werden, die ein hohes spezielles Faktenwissen über ein spezielles Thema voraussetzen, z.B. den Streit um die vielen Facetten der Pauliner-Kirche. Wir waren überfordert und haben folgerichtig das auf die höhere Ebene der Säkularisierung und der Rolle der Relegionen in der Gesellschaft gehoben und waren damit wieder dort, wo ich den Sinn der DTS sehen würde: sich "sophisticated" über anspruchsvolle und aktuelle Themen untereinander locker auszutauschen.

Eigentlich wollten wir für die zwei Sommer-DTS ohne Themenvorgabe auskommen. Aber der Wunsch war doch wohl eher, dass es eine Eingrenzung geben sollte.

Mein Vorschlag ist, dass wir uns für den 28. August den Begriff "Fortschritt" ( Arbeitstitel) vornehmen. Ausgangspunkt ist eine Diskussion nach dem Plenum im Volkshaus, wo wir richtig darüber in Rage kamen, eigentlich mehr noch über die Unterabteilung "Beschleunigung". Ich fand's so interessant, dass ich es für die nächste DTS vorschlage. Wenn nicht massiv anderes gewünscht wird.

Schön wär's, wenn eine(r) ein paar Thesen vorher zusammenbrächte und sich auch gleich zur Moderation bekennt.

JoHannes, 19.07.2008