Pepcom

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pepcom

Münchener Firma, die im August 2010 vom Finanzinvestor Star Capital übernommen wurde.

Presse

  • Bericht vom Bürgerforum am 13.06.2012 in der LVZ: "Ich bin davon überzeugt, dass sich unsere beiden Geschäftsfelder gegenseitig befruchten", sagte Pepcom-Geschäftsführer Martin Bilger gestern Abend auf einer Info-Veranstaltung. Während die Leipziger ihre Zielgruppe vorrangig in Geschäftskunden sehen, bedient Pepcom in erste Linie die Wohnungswirtschaft. So baute die Gruppe beispielsweise in München ein Glasfasernetz, an das derzeit 380000 Wohnungen angeschlossen sind. Das Leipziger Know how für das Business-Geschäft wollen die Bayern für ihre anderen Standorte nutzen und im Gegenzug an der Pleiße das Privatkundensegment ausbauen. Damit bekämen Netzbetreiber wie Kabeldeutschland und Primacom Konkurrenz. "Wir wollen in den nächsten fünf Jahren 60 Millionen Euro investieren", kündigte Bilger an. (LVZ, 14.06.2012)
  • Der Kreis potentieller Käufer für den in Leipzig ansässigen Kabelnetzbetreiber Primacom hat sich um einen neuen Namen erweitert. Heinz-Peter Labonte, Vorsitzender des Fachverbands für Rundfunkempfangs- und Kabelanlagen (FRK) brachte das Kabelunternehmen Pepcom als möglichen Kandidaten ins Spiel. igitalfernsehen.de, 09.06.2012
  • Die Bayern versorgen über 35 regionale Kabelnetze mit rund 775000 Kunden in mehreren Bundesländern, darunter Brandenburg und Sachsen (hier gibt es schon Kooperationen in Kamenz, Radebeul, Löbau und Dippoldiswalde). Zum Leistungsspektrum gehören Kabelfernsehen, Internet, Telefonie und Energie-Management. Das Unternehmen ist der einzige Bieter für die ausgeschriebene HL komm. Falls die LVV einen Verkauf an Pepcom empfiehlt, soll der Stadtrat am 20. Juni entscheiden. (LVZ, 11.05.2012)
  • Pepcom-Eigentümer buhlt um Kabelnetzer Tele Columbus.
Der Finanzinvestor Star Capital verhandelt laut Medienberichten über einen Einstieg beim Berliner Kabelnetzbetreiber Tele Columbus, um nach der Übernahme des kleineren Wettbewerbers Pepcom sein Engagement auf dem deutschen Kabelmarkt auszuweiten. digitalfernsehen.de, 12.08.2011
Nachsatz: Tele Columbus wurde inzwischen von Kabel Deutschland übernommen. -- HGG 30.05.2012
  • Finanzinvestor schluckt Kabelnetz-Betreiber Pepcom - 630.000 Kunden
Der Finanzinvestor Star Capital Partners verleibt sich den deutschen Kabelnetzbetreiber Pepcom ein. Das Unternehmen wurde im Jahr 2001 gegründet, etwa 630.000 Kunden sind betroffen. satundkabel.de, 13.08.2010
  • In August 2010, STAR, together with management, completed the acquisition of Pepcom GmbH (“pepcom”) from GMT Communication Partners and Veronis Suhler Stevenson. Pepcom is Germany’s 6th largest cable operator with more than 630,000 subscribers of video, broadband and voice services. Pepcom operates across Germany, providing a full range of services including analogue and digital T.V. channels, digital pay T.V., broadband and VOIP telephony. Quelle

siehe auch

In der Wikipedia steht dazu: "Pepcom (Holding für verschiedene lokale Anbieter wie Frankfurt (Oder), Güstrow, Nürnberg, Erlangen) "