Leipziger Suedraum

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Presse

  • In einem Leserbrief stellt Karl Heyde aus 04249 Leipzig die Gefahren eines Gewässerverbunds mit dem Zwenkauer Tagebau noch einmal eindringlich dar: während insbesondere der Cospudener See eine hervorragende Wasserqualität habe, ist der Zwenkauer See durch dort lagernde Pyrite eine tickende Zeitbombe. Diese sind im Zuge der Braunkohkenförderung an die Oberfläche gekommen und verwandeln sich in Kontakt mit Luft und Wasser zu schwefliger Säure und versauern den See grundlegend. Dort wird ohne eine grundlegende Wassersanierung kein Badebetrieb und auch kein Leben möglich sein. Wenn diese Wasser durch einen Seenverbund ungefiltert in andere Seen des Südraums gelangen, dann wird das auch dort entsprechende Konsequenzen haben. Die Erfahrungen mit anderen Seen zeige, dass die LMBV als Sanierer mit den Problemen offensichtlich fachlich und personell überfordert ist. Auch das RP Leipzig macht mit seiner Konzentration auf wasserrechtliche Fragen keine gute Figur, weil es andere Belange insbesondere im Abflussbereich der neuen Gewässer vernachlässigt. Als Beispiel wird das Geschehen um den Bockwitzer See und den Saubach östlich von Borna angeführt. (Quelle: LVZ, 26.11.2007)