Attac.MittwochsATTACke.2011

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home Attac > Attac#Mittwochs-attacKE

Seit Herbst 2004 führen wir - möglichst regelmässig eine bildungs- und diskursorientierte Veranstaltungsreihe durch, die - wie der Name sagt - an jedem letzten Mittwoch im Monat stattfindet (außer Juli, August und Dezember).

Notation: 'Thema / Referentenvorschlag / eingebracht von ...'

26. Januar 2011

Attac.MittwochsATTACke.2011-01-26

Thema: Kapitalismus- und Globalisierungskritik von Rechts???
Referentinnen: Christiane Kaindl (Christian Reinke oder Sevim Dagdelen)

V: Thomas

23. Februar 2011

Plan B)

  • Multi-Kulti ist tot? Wie kann Integration funktionieren? / Pedram Shahyar / J. Schroth
  • Verantw.: Hannes
  • Stand? ...

Plan C) Referentenpool

30. März 2011

Thema: Von der Finanzkrise zur Euro-Krise - steht Euro-Land vor der Pleite?
Referent: Axel Troost, MdB

Noch vor Jahresfrist waren alle sich weitgehend einig darin, dass die Finanz- und Wirtschaftskrise durch verantwortungslose Banker und unersättliche Spekulanten ausgelöst wurde. Heute liegt der Schwarze Peter bei den Regierungen, die sich überschuldet haben oder durch Schuldenmacherei unser aller Zukunft aufs Spiel zu setzen scheinen. Oder gibt es da vielleicht einen Zusammenhang?

Zur Nützlichkeit von Konjunkturprogrammen bei der Überwindung von Krisen, zur Problematik der Staatsverschuldung, zum Sinn und zur Gefahr von „Rettungsschirmen“ für die Stabilität des Finanzsystems und des Euro.

  • verantwortlich: Horst

27. April 2011

Thema: BLOCH HEUTE - Denken heißt Überschreiten
Referent: Dr. Henning Tegtmeyer, Uni Leipzig

"Das Prinzip Hoffnung". Oft zitiert, aber auch wirklich verstanden, dass da einer Utopien, Tagträume, Hoffnungen als "Produktivkräfte" ins Spiel gebracht hat, um zu verändern? Wie hilfreich sind die Erkenntnisse und Grenzüberschreitungen von Ernst Bloch in den aktuellen geistigen und sozialen Auseinandersetzungen heute?

  • Orga: Hannes

25. Mai 2011

Thema: Renaissance der Gemeingüter
Referentinnen: Silke Helfrich, Jena / Chr. Müller

Nachtrag:

22. Juni 2011

Thema: Gentrification in Leipzig?
Referent: Matthias Bernt, Leipzig

"Gentrification", der stadtsoziologische Terminus für die mit der Verdrängung einkommensschwacher BewohnerInnen einher gehende Aufwertung von Wohngebieten, ist in den letzten Jahren in Deutschland zu einem vieldiskutierten Thema geworden. In Berlin und Hamburg prägt der begriff die stadtpolitische Debatte und in beiden Städten organisieren sich soziale Bewegungen im Widerstand gegen "Gentrifidingsbumms" (Chr. Twickel). Ist gentrification aber auch in Leipzig ein Thema? Der Stadtforscher Dr. Matthias Bernt erläutert, was hinter dem Konzept Gentrification steht, beleuchtet seine Anwendbarkeit auf die Leipziger Situation und diskutiert stadtentwicklungspolitische Alternativen.

  • Verantwortl.: Jens

28. September 2011

MittwochsATTACKe von Attac-Leipzig. 28. Sept. 2011. 18.00 h, Schaubühne Lindenfels.

Thema: Eurokrise - und kein Ende
Referent: Stephan Lindner. Attac-D

Obwohl die "Rettungs"-Pakete immer größer werden, ist ein Ende der Krise nicht in Sicht. Während in den einzelnen Ländern Europas seit dem 2. Weltkrieg mit unterschiedlichen Ausgangslagen und Ergebnissen bisher Stück für Stück an Lebensqualität, sozialer Sicherheit und demokratischer Teilhabe hart dazu erkämpft wurden, stehen diese jetzt immer mehr zur Disposition. Worin liegen die Ursachen der Krise? Welche Alternativen gibt es zur herrschenden Politik und wie können diese wirkungsvoll umgesetzt werden?

30. November 2011

MittwochsATTACKe von Attac-Leipzig. 30. Nov. 2011. 18.00 h, Schaubühne Lindenfels.

Thema: Globalisierung am Ende? Und was kommt danach?
Referent: Norbert Rost - Büro für Regionalentwicklung Dresden

Das Ende der Globalisierung wird ausgerufen, seitdem von ihr die Rede ist. Doch was wäre, wenn ihr Ende tatsächlich eintritt? Wie sähe unsere Welt dann aus? Was würden wir arbeiten, wie weit reisen? Woher kämen unser Mineralwasser, unsere neuseeländischen Äpfel und, und, und?

"Regionalisierung voraus!" hört man in den Transition Towns: Wie sich das Erdöl verteuert, werden sich die Transportwege verkürzen. Aber sind wir darauf überhaupt vorbereitet? Und können wir angesichts weltumspannender Netze, Strukturen und Konzerne überhaupt etwas beeinflussen?

Das Lokale ist dort, wo wir leben, und es ist wahrscheinlich, dass das Naheliegende an Bedeutung gewinnt, je intensiver die Finanzkrise in unser Leben tritt und das globale Ölfördermaximum unsere Tankstellen erreicht. Wie wir dann leben werden und was wir heute tun können, soll Ausgangsfrage für diesen Abend sein.

In Planung

Herbst

  • Netzwerk Selbsthilfe für die Metropolregion Halle-Leipzig / attac Halle/ R. Schmidt
    • Verantwortlich: Thomas
    • ggf. zurück stellen bzw. in Reserve oder alternativ als (Sa-)Workshop
  • Alternat. Energien, insbesond. Bio-Wasserstoff - siehe leipzig-netz.de/index.php5/Bio-Wasserstoff / Karl-Heinz Tetzlaff o. Klaus Bastian / J. Naumann
  • Bedeutung der Regionen im Globalen / N. Rost, Dresden / Margarete u. Jens

MA-Prüfliste (Checkliste ;-)

  • <Termin bzw. Monat>
  • <Thema>
  • <Unterüberschrift>
  • <kurzer(!) Erläuterungs-Text>
  • <Referent_innen-Vorschlage>
  • opt. <2.Referent/ Diskutant>
  • <Mitstreiter bzw. Partner bei diesem Thema>
    • einladen?
    • gewinnen/ einbinden?
  • <Orga Verantwortliche_r>
  • <Moderator des Abends>
  • <Orga Status>
  • <Link(s) zum Weiterlesen>
  • <Möglichkeiten selbst aktiv zu werden>
  • <Infotisch>
  • <Technik, erforderliche>
  • <Abholen/ zurückfahren>
  • <Einladung externer Verteiler>
  • ==Archiv==
  • [[Attac.MittwochsATTACke.2007]]
  • [[Attac.MittwochsATTACke.2008]]
  • [[Attac.MittwochsATTACke.2009]]
  • [[Attac.MittwochsATTACke.2010]]