Attac.2010-02-13

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home Attac > Attac#Aktionen


Aufruf

Gegen Naziaufmärsche: Dresden stellt sich quer! Wir stehen zu Dresden.

Am 13. Februar 2010 wollen wiederholt tausende Nazis aus ganz Europa durch Dresden marschieren.

Dieser Aufmarsch findet nicht vor unserer Haustür statt – und ist trotzdem unser Problem.

Dresdnerinnen und Dresdner wehren sich seit Jahren gegen die Verharmlosung von Verbrechen der Nationalsozialisten und wollen Nazis keinen Raum für ihre demokratiefeindliche und menschenverachtende Ideologie lassen. Schon im letzten Jahr bekam Dresden große Unterstützung und fast 12 000 Menschen demonstrierten für diese Überzeugung in der sächsischen Hauptstadt gegen den Aufmarsch. Darunter waren viele Jenaerinnen und Jenaer, Freunde aus Weimar und anderen Thüringer Orten. Sie alle mussten dennoch erleben, dass die Nazis fast ungestört durch die Stadt liefen.

Es braucht deutlichere Zeichen gegen den erstarkenden Rechtsextremismus.

Diese Zeichen können wir nur selber setzen: jeder und jede von uns im Alltag und wir alle zusammen am 13. Februar in Dresden.

Wir setzen uns ein für eine vielfältige und offene Gesellschaft – und wir setzen uns auf die Strasse gegen alte und neue Nazis. Um unmissverständlich zu sein und die Ohnmacht zu überwinden: in einem breiten und bunten Bündnis werden wir Europas größten Naziaufmarsch friedlich und entschlossen blockieren.

Kommen Sie mit uns nach Dresden und beteiligen Sie sich an gewaltfreien Blockaden und anderen kreativen Aktionen.

Wir werden den Nazis zeigen, dass wir sie und ihre Ziele weder in Dresden noch anderswo dulden, nicht am 13. Februar und an keinem anderen Tag. Unterstützt das Bündnis ebenfalls indem Ihr mit Eurem Namen oder Eurer Organisation den Aufruf unterzeichnet!