APRIL.2007-07-31

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

( Home APRIL )

31.7.2007 18 Uhr, Marschnerstraße 5

Treffen der Initiative für Bürgerbegehren gegen Privatisierung

Bericht aus den Arbeitsgruppen

Gruppe Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Koordinierung: Mike Nagler

  • Presseverteiler verschiedener Mitstreiter (attac, sozialticket, studentenrat, ...) sollen zu einem gemeinsamen Verteiler zusammengeführt werden. V: Mike
  • Liste von persönlichen Pressekontakten soll aufgebaut werden, da erfahrungsgemäß über solche persönlichen Kontakte eine größere Wirkung erzielt wird.
  • Wichtig ist der Aufbau stabiler Arbeitskontakte vor allem zu Medien, auf deren Unterstützung man rechnen kann (Lizzy-Online, Leipzigs Neue, ...)
  • Zur Auftaktveranstaltung APRIL.2007-09-03 soll eine etwa 4-seitige Zeitung zur Verfügung stehen und breit verteilt werden, in der das Anliegen des Bürgerbegehrens genauer dargestellt wird. Die Zeitung soll primär als Argumentationshilfe dienen, um weitere Kreise für das Bürgerbegehren zu gewinnen. Mehr unter APRIL.Buergerbegehren.Zeitung. Redaktionsschluss ist der 20.8. Um Fragen von Finanzierung und Druck kümmert sich Enrico.

Gruppe Kreative Gestaltung

Koordinierung: Bettina Bebersdorf

  • Es wird ein Künstler gesucht, der für das Bürgerbegehren ein Logo entwirft und in digitaler Form zur Verfügung stellt.
  • Einfaches Transparent erstellen, das bei Aktionen mitgeführt werden kann
  • Flyer: Entwurf erstellen (bis 11.8.)
  • Aufkleber und Buttons entwerfen
  • Entwurf für eine Webseite, die als Einstiegsseite unter www.buergerbegehren-leipzig.de zu sehen sein wird (V: Isa)
  • T-Shirts bedrucken?
  • Steht ein Lautsprecherwagen für Aktionen zur Verfügung?

Gruppe Argumente

Koordinierung: Winfried Helbig (?), N.N.

  • Das bereits vorhandene Material muss erst einmal gesichtet werden
  • Die Arbeit sollte sich auf Zuarbeiten zu konkreten Anlässen konzentrieren
  • Aufarbeitung der Geschichte des kommunalen Engagements in Leipzig
  • Darstellung des Zusammenhangs zwischen kommunalem Eigentum und kommunaler Handlungsfähigkeit
  • Eingehen auf einzelne kommunale Unternehmen
  • Erfahrungen anderer Städte einarbeiten
  • kommunales Eigentum und kommunale Daseinsfürsorge als kultureller Wert

Gruppe Organisation des Bürgerbegehrens

Koordinierung: Wolfgang Franke

  • Stadtteilgestützte Netzwerkstruktur schaffen
  • Finden von Stadtbezirks-Koordinatoren
  • Sammelstellen identifizieren und Absprachen treffen
  • Infozettel für Unterschriftensammler. Dazu soll es eine Zuarbeit von "Mehr Demokratie" bis Mitte August geben
  • Text des Bürgerbegehrens zeitnah endgültig fixieren und rechtlich abprüfen lassen. pdf-Vorlage der Unterschriftenliste soll zum 7.8. fertig sein.
  • Plakat für die Unterschriftenaktion entwerfen

Gruppe Aktionen

Koordinierung: Daniel Nitzpon

  • Auftaktveranstaltung soll am 3.9. ab 17 Uhr im Nikolaikirchhof und Umgebung sein APRIL.2007-09-03. Weitere Überlegungen dazu sind noch in Arbeit.
  • Vorbereitung von Infoständen. Materialbox Infostand zusammenstellen und lagern.

Gruppe Bündnisarbeit

Koordinierung: Ines Hantschik, N.N.

  • Gespräche mit möglichen Unterstützern führen.