WAK.2009-05-06

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home Hauptseite / WAK

Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen

Linksrepublikanisch oder linkssozialistisch?
Hintergründe eines programmatischen Diskurses in der sächsischen Linkspartei
mit Prof.Dr. Peter Porsch, MdL, Prof.Dr. Gerhard Besier, Prof.Dr. Werner Bramke und Dr. Roland Wötzel
Moderation: Dr. Monika Runge, MdL
06. Mai 2009, 18:00 Uhr, Leipzig, Harkortstraße 10

Ankündigung

In den kontrovers diskutierten Thesen zur Diskussion auf der Konferenz am 28.3.2009 in Dresden "Der Herbst 1989 in Sachsen - Wir sind das Volk" heißt es: "Nachdem sie in der alten Bundesrepublik von Adenauer vernichtet worden war und durch die DDR diskreditiert wurde, gibt es heute in der Bundesrepublik Deutschland wieder eine politikfähige, in der parlamentarischen Demokratie erfolgreiche linksrepublikanisch-sozialistische Partei. Die Linke ist ein Zusammenschluss von Menschen aus der DDR und solchen aus Westdeutschland, die sich bei durchaus vorhandenen konzeptionellen Differenzen zum demokratischen Sozialismus bekennen. Ihr Ziel ist es, ein Deutschland zu schaffen, in dem alle teilhaben können an den wirtschaftlichen und politischen Errungenschaften dieses Landes ..."