MINT.2020-06-16

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home > MINT > MINT.Termine

16.06.2020 - BNE-Stammtisch Leipzig

Leipziger BNE-Treffen am Dienstag, 16.06.2020, 16:00 Uhr-18:00 Uhr
Botanischer Garten

Einladung

Zu einem neuen BNE-Austausch-Treffen laden wir am 16.06 ab 16 Uhr ein. Wir nehmen die Fäden des Stammtischs auf, der sich als eine lose Austausch-Plattform versteht, um BNE in Leipzig zu stärken, Projekte kennenzulernen, Entwicklungen zur Umsetzung der sächsischen BNE-Strategie zu erfahren und generell Neuigkeiten der Bildung für nachhaltige Entwicklung (lokal und überregional) auszutauschen. Perspektivisch sind ebenfalls fachliche Beiträge angedacht - diese resultieren aus euren Bedarfen.

Aufzeichnungen

Dabei: Winnie Ampié Loria (Lernwelten Großdeuben), Antje Arnold (ZAK, RENN.Mitte), Judith Blödorn (Barfuss e.V.), Ralf Elsässer (ZAK, RENN.Mitte), Anke Göpfert-Krauß (BSZ Arwed Rossbach), Hans-Gert Gräbe (ZAK, MINT Leipzig), Kurt Hinkefuß (Konsum Global), Elke Katz (ZAK, MINT Leipzig, BSZ Arwed Rossbach, ZLS), Nadine Kaufmann (KNOe), Beatrice Kukla (Haus der kleinen Forscher Borsdorf), Christoph Müller (Ringelnatz-GS), Kristina Peters (Botanischer Garten), Veit Polowy (Uni, ZLS), Frau Reinicke (Schulbiologiezentrum), Ulrike Rosemann (eine Welt e.V.), Mariem Rouabah (Sag Art e.V.), Matthias Schirmer (ZAK), Britt Schültzky (Stadt Leipzig), Milena Vogelmann (Protokoll), Julia Zimmerhäkel (UIZ)

Das Treffen fand im Freien, im rückwärtigen Teil des Hauptgebäudes des botanischen Gartens statt.

Zunächst stellte Christine Peters den Botanischen Garten und dessen Bildungsangebote im Bereich Nachhaltigkeit vor. Der Botanische Garten ist mit seiner 450-jährigen wechselvollen Geschichte der älteste in Europa und mehrfach umgezogen. An seinem jetzigen Standort ist er seit 1876. Die Bildungsarbeit wird wesentlich durch den Förderverein getragen und konzentriert sich auf die vier Themenbereiche

  • Energiepflanzen und nachwachsende Rohstoffe
  • Faserpflanzen
  • Heilpflanzen
  • allgemeine Pflanzenkunde

Danach war Gelegenheit, sich selbst und wichtige eigene Projekte vorzustellen, etwa

  • das Haus der kleinen Forscher Borsdorf
  • den Barfuss Verein und sein Camp Trampelpfad in der Dübener Heide
  • das Projekt Schulbiologiezentrum
  • BNE und MINT
  • Projekt Halbe-Halbe
    • An dem seit 2017 laufenden Projekt nehmen aktuell 26 Schulen teil, in den jährlichen Abschlussveranstaltungen ist die große Resonanz bei Schulleitungen, Energieteams der Schulen (Schüler und Lehrer) und Hausmeistern zu sehen. Allerdings läuft die Förderung durch den Bund 2021 aus, die Fortsetzung müsste mit kommunalen Mitteln erfolgen, wozu die Weichen noch nicht gestellt sind.
    • Veit Polowy berichtete, dass sich das Projekt im Januar 2020 im Rahmen der Ringvorlesung "Nachhaltigkeit" an der Uni vorgestellt hat.
  • das BNE-Forum am Gymnasium Lernwelten Großdeuben
    • Das ganze Schulkonzept soll rund um das Thema BNE entwickelt werden. Dabei sollen die Gestaltungsfreiräume einer freien Schule konsequent genutzt werden. Das geht nicht ohne Partner, weitere Partner sind gesucht, auch Partnerschulen in Leipzig selbst.
  • konsumkritischer Stadtrundgang von KosumGlobal Leipzig
  • eine neue App "Klimarallye" für (auch geführte) BNE-Stadtrundgänge des UIZ
  • Aktivitäten an der Uni Leipzig
    • AG Nachhaltige Uni, FREIDay

Im nächsten Teil der Veranstaltung wurden drei Schwerpunkte kurz vorgestellt

Danach war Gelegenheit, Projekte noch einmal vertieft vorzustellen, was oben schon eingearbeitet ist. Matthias Schirmer wies auf drei Aktivitäten der ZAK hin

  • Zukunftsdiplom - dieses wird trotz der Schwierigkeiten durch Corona in den Sommerferien wieder angeboten und vernetzt einschlägige Veranstaltungen von Akteuren. Auch das Projekt "Stadt in der Stadt" wird in seinem aktuellen Zuschnitt wieder mit im Boot sein. Nachdem sich das bereits im Vorjahr bewährt hat, wird zur Koordinierung die NL-Akteursdatenbank eingesetzt, wo Veranstaltungen auch agil noch nachgetragen werden können. Das ZD wird auch durch eine Postkartenaktion begleitet, auf der auf diese digitale Struktur verwiesen wird. Interessierte Anbieter setzen sich bitte direkt mit Matthias in Verbindung, um Details insbesondere zum Informationsrücklauf zu besprechen, da den Teilnehmer/innen im Herbst auch wieder ein Zukunftsdiplom überreicht und die aktivsten ausgezeichnet werden sollen.
  • Wettbewerb Schülerzeitungen zusammen mit dem Stadtmagazin Kreuzer.
    • Du teilst dort dein Wissen zur nachhaltigen Entwicklung und rufst zu nachhaltigem Handeln im Alltag oder in eurer Schule auf?
    • Du hast dazu bereits etwas veröffentlicht oder planst das noch in diesem Schuljahr?
    • Du gehst in die 5.-12. Klasse oder auf eine Berufsschule in Leipzig?
    • Dann beteilige dich mit deinem Beitrag am Wettbewerb!
    • Sende uns deine Veröffentlichung aus diesem Schuljahr bis zum 26. Juli 2020 und gewinne noch mehr Reichweite. Denn die besten Einsendungen werden im Oktober 2020 im kreuzer publiziert – und zusätzlich im Rahmen der Verleihung des Leipziger Zukunftspreises durch den Oberbürgermeister ausgezeichnet.
  • Die Bewerbungsfrist um den Zukunftspreis der Stadt Leipzig wurde bis Ende Juli 2020 verlängert.

Der nächste Stammtisch wird am 12.10. nach der Projektbörse stattfinden, ein weiteres Treffen ist für Dezember 2020 geplant.

Hans-Gert Gräbe, 17.06.2020