LEX.Inspirata.2010-03-10

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home > LEX > LEX.Inspirata

Ein Mitmachmuseum als außerschulischer Lernort in Leipzig? –> http://www.inspirata.de

10. März 2010 ab 16 Uhr: Feierliche Wiedereröffnung der Inspirata am neuen Ort auf der Alten Messe

Mit Unterstützung vieler uns bekannter und auch unbekannter Fürsprecher gelungen, den Fortbestand der Inspirata über das Jahr 2009 hinaus in neuem Domizil auf der Alten Messe zu sichern.

Darüber freuen wir uns sehr und möchten diese freudige Entwicklung mit einer feierlichen Eröffnung weithin bekannt machen. Für

Mittwoch, den 10. März 2010 um 16 Uhr

laden wir Unterstützer und Freunde der Inspirata ein zur

offiziellen Eröffnungsveranstaltung der Inspirata am neuen Ort auf der Alten Messe.

Nach unserem erfolgreichen Start im Oktober 2008 in Räumen des Schulmuseums – mit dem Schwung des Wissenschaftssommers im Rücken – mussten wir bereits im März 2009 zum ersten Mal umziehen. Ab April 2009 konnten wir – bis zum Jahresende zeitlich befristet – mit freundlicher Unterstützung der Universität freigezogene Räume im Uni-Interim am Brühl nutzen.

Im ersten Jahr unseres Bestehens besuchten über 6000 junge Leute vom Kindergartenalter bis zur Berufsschule unsere Mitmachausstellung. Ihnen wurden dabei verschiedene spannende Phänomene aus Naturwissenschaft und Technik von unseren studentischen Betreuerinnen und Betreuern altersgerecht nahe gebracht. Auch Lehrerfortbildungen und eine Schulleitertagung fanden in unseren Räumen statt, was die Rolle unseres Angebots als Multiplikator für naturwiss.-technische Bildung unterstreicht. Im Berufsvorbereitungsbereich waren wir Partner des Projekts MINT Individual sowie des MINT-Berufetags der IHK.

Die Suche nach neuen Räumlichkeiten gestaltete sich mit Blick auf unsere finanziellen Möglichkeiten sehr schwierig. Auch der Umzug musste in sehr kompakten Zeiträumen kurz vor Weihnachten bewältigt werden, was ohne tatkräftige Unterstützung durch das MPI Mathematik in den Naturwissenschaften sowie die Diakonie am Thonberg Leipzig nicht denkbar gewesen wäre. Wir möchten uns bei allen Beteiligten herzlich bedanken.

Aber nun liegen diese Strapazen hinter uns und wir haben begonnen, die Ausstellung und unsere Angebote für Schulklassen, Workshops und Seminare Stück für Stück wieder verfügbar zu machen. In den nächsten Wochen liegt unser Augenmerk vor allem auf der Vernetzung mit Partnern am neuen Ort, um so in bewährter Weise Synergien zu heben.