FBL.2009-04-27

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home Hauptseite / APRIL / FBL

Forum Bürgerstadt Leipzig

Treffen mit OBM Jung am 27. April 2009, 16:30 Uhr, in der Volkshochschule Löhrstraße

Notizen vom Treffen

Das Treffen wird moderiert von Frau Tischer (VHS Leipzig).

Frau Tischer stellt eingangs die Geschichte des Forums dar, welches seine Wurzeln im AK Demokratiebilanz hat, der über mehrere Jahre am Thema Bürgerbeteiligung arbeitete. Im Januar 2008 kam es zum Knall und dem Auszug der Mehrheit der Bürgervereine, die bis dahin am Projekt mitgewirkt hatten.

Den Knall hat Frau Tischer als "reinigendes Gewitter" wahrgenommen. Das Forum in der Neuauflage ist keine Fortsetzung des AK Demokratiebilanz, sondern arbeitet nach neuen Prinzipien. Die Arbeit verlagerte sich in die Arbeitskreise, das Plenum trifft sich nur noch alle 2..3 Monate und ist ein reines Informationstreffen geworden. Die Arbeitsgruppen ermöglichen ergebnisorientiertes Arbeiten, es existieren Arbeitsstände und interne Kommunikationsräume.

Parallel dazu wird an einem Netz von Bürgerbeteiligungsexperten in der Verwaltung gearbeitet.

Ein Beispiel dieser Arbeit stellt die Marketingkampagne für freiwilliges Engagement in Leipzig dar mit einer gut besuchten Veranstaltung am 30.09.2008.

Frau Friedrich (Datenbank für Bürgervereine) und Prof. Gräbe (Internetpräsenz des FBL) stellen verschiedene Aspekte der Internetarbeit des Forums dar.

Frau Dr. Heymann stellt das Projekt "Instrumentenkoffer" am Beispiel der Bürgerbeteiligung am Projekt "Elstermühlgraben" vor.

Prof. Schneider stellt das Projekt "Notenspur" vor.

Hans-Gert Gräbe, 28.06.2009