Attac.MittwochsATTACke.2010

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home Hauptseite / Attac


MittwochsATTACke - Planung 2010

Ankündigungen stehen dann auf http://www.attac-leipzig.de/ bzw. werden via externem E-Mail-Verteiler versandt.

Findet jeweils am letzten Mittwoch im Monat ab 18 Uhr in der Schaubuehne Lindenfels statt.


Januar

siehe Attac.MittwochsATTACke.2010-01-27

Februar

siehe Attac.MittwochsATTACke.2010-02-24

März

siehe Attac.MittwochsATTACke.2010-03-31

  • Friedrich Schorlemmer – Buch(lesung):
  • Titel: "Globalisierung braucht Heimat. Und umgekehrt."
  • " Wohl dem, der Heimat hat" - letztes Kapitel speziell („In der Habsucht ersoffen, Was tun wenn das finanzielle Kartenhaus in sich zusammenfällt") – es geht im Buch um menschliche Wurzeln, Verwurzelung und Entwurzelung; siehe auch sein
  • Taschenbuch "Lass es gut sein"
  • Reihe: prominente Attac-Mitglieder ...

April

siehe Attac.MittwochsATTACke.2010-04-28

Fragen/ Aspekte:

  • Gibt es ein „linkes“ Wachtumskonzept?
  • alternative Indikatoren zum BIP?

(verantw.: Jens)

Mai

siehe Attac.MittwochsATTACke.2010-05-26

  • Titel B: Privat kann es besser. (durchgestrichen) Gemeinsam gehts besser!
    • Notwendigkeit von Vergesellschaftungen
      • (statt merkelsche Verstaatlichungen!)

oder

  • Titel A: Wirtschaftsdemokratie und Vergesellschaftung, Zu einer solidarischen Gesellschaft jenseits des Kapitalismus

(verantw.: Jens)

Juni

siehe Attac.MittwochsATTACke.2010-06-30

  • Ein Referent von Transparency International DE e.V. zu Korruption in DE, SN, LE, ...
  • Titel: Die heimlichen Herrscher. Korruption und Lobbyismus in der BRD
  • http://www.transparency.de/

oder

  • LobbyControl
  • ...
  • Transparency vs. Glasnost im linken Staatsverständnis?!

(verantw.: Thomas)

Herbst 2010

September

Mi, 22. September 2010

A) Wolfgang Engler, "Ende der Arbeitsgesellschaft?"

  • Für eine radikale Umgestaltung
  • (neue MA-Veranstaltung mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen)

Bücher:

B) Medien


(verantw.: Hannes)

Oktober

siehe Attac.MittwochsATTACke.2010-10-20

Mi, 20. Okt. 2010

Solidarische Ökonomie, am Beispiel von Genossenschaften und Kooperativen

  • Alternative Wirtschaftsformen, wie z.B. Genossenschaften
  • ein Beispiel wäre Mondragon (Spanien etc.)
    • Erreichtes
    • Vorteile
    • Nachteile
    • Probleme
  • opt. 2.Referent: Vorsitzender oder MA einer Wohnungsbaugenossenschaft aus Leipzig?

(verantw.: Jens)

"November" im Dezember

Mi, 08. Dezember 2010, 18 Uhr, Schaubühne Lindenfels

Auto.Mobil.Krise

"Was wird, wenn das Öl zur Neige geht und der Exportmotor stottert? Wie kann der Ausstieg aus der Autogesellschaft gelingen? Wie wollen wir streiten für eine neue postfossile und sozial gerechte Mobilität - gegen die Macht Strukturen des fossilen Kapitalismus? Es geht um Ökologie und Gute Arbeit, Konversion und Demokratie, Bahn für Alle(!) und Daimler, Klimagerechtigkeit und die «United States of Automobiles», die «Stadt ohne Auto" und um eine solidarische Transformation."

Wir fragen, wohin die angestrebte Verdopplung der PKW-Zahl weltweit führen wird, warum mit der Verlagerung von Produktion und Absatz in die USA und nach Asien Krisen unvermeidbar sind und ob die Elektrifizierung des Autos überhaupt einen relevanten Beitrag zum Klimaschutz und zur Rettung der Arbeitsplätze leisten kann. Es geht auch um Beschäftigungssicherung , und es geht vielleicht auch um die Frage nach Risiken und Chancen einer >Autostadt Leipzig<

Referent? Dominik Fette, i.V. und WiMA von Sabine Leidig.

Moderation: Hannes

Infotisch: ...

Verantw. Thomas

Links zum Thema


"Wenn alle Chinesen, alle Inder so viele Autos wie wir haben, dann können wir alle nochmal den Zündschlüssel umdrehen, 15 Minuten rumfahren, und dann ist das Öl weg."

Volker Pispers

Themenvorrat für 2011 und folgende


Themenvorrat für 2010 und folgende

Archiv