Attac.DenkTankStelle.2020-07-13

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home Hauptseite / Attac / Attac.DenkTankStelle

DenkTankStelle von Attac-Leipzig

Thema: Wege zu Wahrheiten 3
Ort und Zeit: Montag, 13. Juli 2020, 19 Uhr im Restaurant MIO, Beethovenstraße 21

Ankündigung

Die digitalen Versuche in den Wochen hinter uns waren geprägt von Auseinandersetzungen über den richtigen Weg, einer Herausforderungen wie der Corona-Krise zu begegnen. Das Experiment Discuto lief mit einer ähnlichen Fragestellung. Recht heftige Reaktionen auf Vorschläge, uns doch irgendeiner Gruppe anzuschließen, die vorgab, den Weg zu einer Bewältigung anbieten zu können, zeigen die Brisanz dieser Diskussionen. Mein Vorschlag deshalb: Das Thema “Wege zur Wahrheit”, das wir schon zweimal am Wickel hatten, uns unter “Wege zu Wahrheiten III” wieder, noch einmal, vorzunehmen.

Johannes, 27.06.2020

Anmerkungen vorab

Jana, 27.06.2020 - Zum Thema : Ich lege kein Veto ein. Wünsche mir aber eine Eingrenzung.

Hannes 30.06.2020 - Auch zum Thema gab es Zustimmung, aber auch die Bitte, das Thema einzugrenzen. Als Vorschlag deshalb: Wir arbeiten das Wesen der Dispute um Corona auf, nicht die Inhalte der Argumente. Z.B.:

  • Was kann die Wissenschaft und wo sind ihre Grenzen?
  • Was kann und muss Politik in der Krise leisten?
  • Welchen “Wahrheiten” sollten wir eher trauen und warum?
  • Welche Methoden sind bei der “Wahrheits”-Suche hilfreich?

Und dass es “Wahrheiten” im Sinne des Wortes gar nicht geben kann, werden wir uns auch nicht das erste Mal erklären. Teilnehmer am Discuto-Experiment werden von Ihren Erfahrungen berichten.


„Was kann und muss Politik in der Krise leisten?“ – Klingt reichlich naiv. Wurde die Krise nicht künstlich hochgepuscht? Sollen damit nicht Ziele durchgedrückt werden, die sonst keine Zustimmung fänden? Beispiele aus der Vergangenheit und die jetzt angepeilten außerordentlichen Maßnahmen gäben Stoff ab.

„Was kann die Wissenschaft und wo sind ihre Grenzen?“ – Hier kann es eigentlich nur um Geld und Politik gehen.

Bitte beim Thema Wahrheit nicht die Medien vergessen, die generell eine Hauptrolle spielen. Dazu auch nicht die „Ständige Publikumskonferenz der öffentlich-rechtlichen Medien e.V.“ von Maren und die Nachdenkseiten von Albrecht Müller vergessen!

Jürgen, 30.06.2020