Attac.DenkTankStelle.2020-02-10

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home Hauptseite / Attac / Attac.DenkTankStelle

DenkTankStelle von Attac-Leipzig

Thema: Todernst. Das Spiel mit der Demokratie.
Ort und Zeit: Montag, 10. Februar 2020, 19 Uhr im Restaurant MIO, Beethovenstraße 21

Ankündigung

Als Thema hatte sich herausgebildet: “Digitaler Humanismus”. In Anbetracht der letzten Ereignisse in Thüringen, der aktuellen Situation in Leipzig und dessen, was in den USA passiert, wird abweichend davon vorgeschlagen, die Demokratie wieder – schon wieder – in den Fokus zu rücken.

Als ich das erste Mal den neuen FDP-MP von Höckes Gnaden und den alten FDP-Granden Kubicki sich über das Ergebnis freuen sah, wurde mir bewusst: Das ist ein Spiel für diese, ein anregendes, eines, das ihnen bekommt wie eine “Badekur”. Hindenburg, der das bezogen auf den Krieg gesagt haben soll, spielt tatsächlich wieder eine Rolle: Das Bild, als er 1933 Hitler die Reichskanzlerschaft per Handschlag übertrug, und eines von heute, in dem der Faschist Höcke dem neuen MP gratuliert, sie gleichen sich verblüffend. Für diese ist und war Demokratie immer nur ein Spiel, ein Hindernis, das überwunden werden muss, um an die Macht zu kommen.

Todernst. Das Spiel mit der Demokratie.

schlage ich deshalb als Titel für die nächste DTS vor. Da wir nicht das erste Mal über dieses Thema disputieren, halte ich weitere Inputs – auch in Anbetracht der kurzen Zeit – nicht für erforderlich. Aber wer eine gute Idee hat, her damit.

Johannes, 08.02.2020

Anmerkungen

Das letzte „her damit“ hatte mich aktiviert, auch als relativer Neuling bei euch etwas im Voraus „anzuliefern.“

Ich bitte, dies nicht als substanziellen Beitrag für unseren Disput verstehen. Nur zur Dokumentation, wie lange mich das Thema Demokratie schon beschäftigt. In zwei meiner bisherigen Bücher (2007 und 2012) in längeren Kapiteln ausgeführt. Dazu in mehreren Einzeltexten und Wortmeldungen früherer Jahre. Der Subtext dazu könnte lauten: „Der Virus ist seit Jahrzehnten nicht nur derselbe, sondern er wird immer aggressiver.“ Erst recht nach Thüringen.

Manfred, 09.02.2020